• Beispiele

    Beispiel 1: Werkzeugbefestigung

    Beispielhafte Anordnung der Spannmutter an einer Werkzeugbefestigung.

    Beispiel 2: Werkstückbefestigung

    Das Maschinenteil muss hier im Betriebszustand zuverlässig gespannt sein, zum gelegentlichen Einrichten jedoch verfahren werden können. Die hier verwendete Spannmutter mit Gewindesicherung bietet den Vorteil, dass ihre Position auch in gelöstem Zustand fixiert bleibt.

    Beispiel 3: Zahnradbefestigung

    Realisiert mit einem Spannsatz, gespannt durch eine Spannmutter. Das Zahnrad muss gelegentlich gewechselt bzw. in der Umfangslage verstellt werden. Dies kann mit der Spannmutter komfortabel und sicher bewerkstelligt werden.

  • Vorteile
    • Während des Spannvorganges (Anziehen der Spannschraube) findet an der Planfläche und am Aufnahmegewinde der Spannmutter keine Bewegung statt, Reibungsverluste können somit nicht auftreten. Damit ist hier die Ursache für den schlechten Wirkungsgrad bei den herkömmlichen Muttern beseitigt.
    • Lediglich die Spanneinleitungsschraube mit dem relativ kleinen Bewegungsgewinde und die kugelgelagerten Abstützungen gleiten. Dies ergibt den hohen Wirkungsgrad des Systems, welcher zusammen mit der zweifachen Spannkraftübersetzung eine zuverlässige und bedienerfreundliche Spannkraftaufbringung ermöglicht.
    • Der rein mechanische Aufbau der Spannmutter gewährleistet eine gute Standzeit und macht sie praktisch unempfindlich gegen Temperatureinflüsse.
  • Funktion

    Funktionsprinzip

    Das Prinzip ist vereinfacht, der Spannweg überhöht dargestellt.

    Spannmutter aufgeschraubt, leichte Plananlage ist ausreichend.

    Spannschraube betätigen: Hohe Axialkraft ist an der Plananlage aufgebaut.

    Spannschraube gelöst: Ursprüngliche, leichte Plananlage ist wieder vorhanden.

  • Anwendungsgebiete

    Spannmuttern der Baureihe AM-GS sind mechanische Kraftübersetzungselemente für den allgemeinen Maschinen- und Vorrichtungsbau. Ihr Einsatz ist dann von besonderem Vorteil, wenn mit geringem Kraftaufwand Verbindungen mit hoher Axialkraft sicher ausgeführt werden sollen.

    Forderungen nach wiederholtem Spannen/Lösen in kurzer Folge können problemlos erfüllt werden. Die Spannmutter ist für den Einsatz an drehenden Spindeln geeignet.

    Baureihen AM – GS

    • Hoher Wirkungsgrad, geringes Anzugsdrehmoment.
    • Einfache Betätigung.
    • Einsatz an rotierenden Spindeln möglich.
    • Dynamisch belastbar.
    • Hohe axiale Vorspannung sicher realisierbar.
    • Aus rein mechanischen Komponenten aufgebaut.
    • Kein Einsatz von Hydraulik, somit keine Leckage oder plötzliches Versagen möglich.
    • Gute Standfestigkeit.
  • Montage

    Auf die richtige Ausgangsposition der Spanneinleitungsschraube achten. Diese darf keinesfalls schon vor Spannbeginn vertieft im Gehäusekörper eingeschraubt sein. Ansonsten kann der volle Spannweg von 2 mm nicht genutzt werden.

    Spannen

    1. Aufschrauben der Spannmutter von Hand bis zur Plananlage (Bild 1), Gewindesicherung betätigen und Spannmutter auf Gewinde fixieren.
    2. Betätigen der Spanneinleitungsschraube, max. Anzugsmoment beachten. Bei eventuell nicht vorhandenem Drehmomentschlüssel kann die Spannschraube auch mit einem Schraubendreher ISO 2936 (DIN 911) unter Einsatz der normalen Handkraft betätigt werden. Bei Betätigung der Spannschraube ohne Drehmomentschlüssel besteht die Tendenz, dass die Spannkraft der Spannmuttern ab M42 nicht voll genutzt wird.

    Nun ist die Spannkraft der Mutter voll wirksam. (Bild 2)

    Lösen

    1. Spanneinleitungsschraube in Ausgangsstellung zurückdrehen. Das gespannte Teil ist nun frei.
    2. Soll die Spannmutter komplett von der Spindel genommen werden, müssen nun die Schrauben der Gewindesicherung gelöst werden. Anschließend Spannmutter von Hand abschrauben.

    Sollte in einem Ausnahmefall, z. B. wegen Verschmutzung, das Abschrauben der Spannmutter erschwert sein, sind die am Außendurchmesser angebrachten Radialbohrungen für den Einsatz eines Einsteckstiftes zu nutzen.

    Bild 1

    Bild 2

Bestell-Nr. Bezeichnung
CAD-Download
Abmessungen in mm wirksame Spannkraft Spannschraube Sicherungsschrauben
d1 d2 d3 d4 h1 h2 F Schlüsselweite SW1 MA Schlüsselweite SW2 M5
ISO-5H h11 kN mm Nm mm Nm
M20x1,5 22 52 6.9 56 26 30 6 20 5 8
M24x1,5 27 55 6.9 56 26 30 6 20 5 8
M30x1,5 32 69 9.2 78 31 50 8 35 6 15
M36x2 40 78 9.2 82 31 50 8 35 6 15
M42x2 50 88 11.5 88 36 75 10 55 6 15
M52x2 60 100 11.5 92 36 75 10 55 6 15
M60x3 70 118 14 102 40 85 12 70 8 20
M68x3 80 130 16.2 112 46 100 14 80 10 30
M80x4 100 152 16.2 122 46 100 14 80 10 30

Wir helfen Ihnen gerne weiter | Unser Team freut sich auf Ihre Aufgabenstellung. Sprechen Sie mit uns. Wir realisieren genau die richtige Lösung für Ihre Anforderungen.

Fon +49 (0) 711 / 930 730-0
Fax +49 (0)711 / 930 730-7
info[at]spieth-me.de

Produktfinder | Finden Sie schnell und sicher das richtige Produkt für Ihre Anwendung.

Produkte

Produkte | Exakt für Ihre Anforderungen: Spieth Maschinenelemente. Innovative Verbindungstechnik für mehr Produktivität durch Präzision ...

Anwendungen

Anwendungen | Weltweit in vielen Branchen bringen Spieth Lösungen sichere Performance ...

Vorteile

Vorteile | Mehr leisten, mehr können, mehr Erfolg durch Spieth ...

Das Prinzip

Das Prinzip | Kraftschluss rundum: effizient, hochpräzise, sicher. Eine Verbindung, die viel bewegt ...

Entwicklungspartner

Entwicklungspartner | Engineering maßgeschneidert. Präzisions-Lösungen, die Sie weiterbringen ...

Produktfinder

Produktfinder | Finden Sie schnell und sicher das richtige Produkt für Ihre Anwendung ...